Hendrik von Riewel

Hendrik von Riewel ist Förster und wurde 1978 in Hamburg geboren. Er studierte Forstwissenschaften in Freiburg (1999 bis 2005) und absolvierte sein Forst-Referendariat in Thüringen (2005 bis 2007). Nach einer viermonatigen Wanderpause auf dem Jakobsweg ist er seitdem selbstständig.

Als Projektleiter ökologischer Freiwilligen-Einsätze (beim Bergwaldprojekt e.V.  www.bergwaldprojekt.de), Wald-Auditor, Holzrücker mit Pferden und Waldpädagoge interessieren ihn von Anfang an die ökologischen Themen rund um den Wald…und die Frage, wie wir die immer weiter voranschreitende Zerstörung dieses für uns so wichtigen Lebensraumes aufhalten können.        

 

 

Wann, wo und warum spricht Hendrik von Riewel und was kostet das Zuhören?


Am Samstag, 5. 5., 17 Uhr auf unserem Zukunftsfestival.

Mit dem Erwerb der Tageskarte ist der freie Eintritt zur Podiumsdiskussion mit Hendrik von Riewel enthalten.

Neue und alte Erkenntnisse aus unterschiedlichsten Wissensgebieten (wie z.B. der Quanten-Physik) legen uns eine neue Sicht auf die Wirklichkeit unserer Welt nahe, und damit auf unser Verhältnis zu Mitmensch und Umwelt. Eine Wirklichkeit in der sich Natur als komplexes, unendlich vernetztes und kreatives Wunder darstellt. Dies führt zu einer respektvollen Sicht auf alles Lebendige, zu der Einsicht nur in Verbundenheit mit unserer Umwelt überleben zu können und damit weg von dem Glauben einer vollständigen Beherrschbarkeit unserer Welt. Kann diese neue Welt- und Menschensicht die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen stoppen? Was bringt diese neue Sicht mit sich und wie verwirklichen wir sie?

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion stellen sich mit Ihren unterschiedlichen Hintergründen diesen Fragen und zeigen Beispiele auf, wo ein Umdenken bereits stattfindet. 

 

mehr Infos:

www.bergwaldprojekt.de